MENÜ

Von Hippokrates zum Laser – Behandlung der Analfistel

Voraussichtliche Lesedauer: 2 Minuten

Die operative Behandlung der Analfistel ist seit Hippokrates eine Herausforderung für alle Proktologen. Bereits 380 v. Ch. hat Hippokrates eine Fadentherapie als Behandlung der Analfistel erwähnt.

Eine Fistel beschreibt einen schlauchförmigen Gang, der meist durch einen entzündlichen Prozess im Analkanal entsteht (innere Öffnung) und sich seinen Weg durch den Schließmuskel nach aussen (äußere Öffnung) sucht. Ein Analabszess mit Rötung, Schwellung und Schmerzen am Anus wird als akute Form bezeichnet. Eine Analfistel ist die chronische Form dieser Erkrankung.

Ludwig XIV, der Sonnenkönig, und der Autor Charles Dickens, sind berühmte Patienten mit Analfisteln. Zu ihren Zeiten wurden sie durch eine Fistelspaltung von ihrem Leiden befreit.

Die Therapie der Analfistel ist seit Jahrtausenden unverändert. Die Fistelspaltung oder die Fadeneinlage können als Goldstandard der operativen Behandlung betrachtet werden.

Einfache Fisteln haben eine hohe Heilungsrate von 80 bis 100 %. Komplizierte Formen (zum Beckenboden oder durch den Muskel) besitzen ein hohes Risiko der Schließmuskelverletzung durch eine Operation mit Fistelspaltung.

Moderne Operationsverfahren erreichen den Verschluss der Fistel durch eine Schonung des Schliessmuskels und eine verkürzte Heilungszeit.

Zu diesen Methoden gehören:
  • der Verschluss der inneren Öffnung mit einem Schleimhautlappen (Flap)
  • die Durchtrennung und der Verschluß des Fistelganges zwischen dem inneren und äußeren Schließmuskel nach dem LIFT-Verfahren (Ligation of the intersphincteric fistula tract) und
  • der Laserverschluss des Fistelganges.

Nach einer Umfrage 2018 unter 500 Chirurgen verwendeten nur 10 % aller spezialisierten Chirurgen weltweit einen Laser bei der Fistelbehandlung. Bei einer Umfrage in den Niederlanden 2021 haben etwa 20 % der Spezialisten eine Lasertherapie angewandt.

Wir,bei Chirurgica Colonia in der ATOS Media Park Klinik, als spezialisierte Proktologen mit jahrzehntelanger Erfahrung, kombinieren in der Analfistel Behandlung alle drei Laserverfahren (Laser, LIFT und Flap). Welches der Verfahren verwendet wird, ist abhängig von der Fistelform. Die Rate des Wiederauftretens einer Fistel (Rezidiv) wird dabei gering gehalten und der Schließmuskel geschont. Zudem ist eine Operation mit Durchtrennung des Schliessmuskels und anschliessender Naht (sphincter repair) nicht nötig.

Lesen Sie hier mehr zu unseren Lasermethoden und wie wir sie anwenden.

Scroll to top