Steißbeinabszess

Bei einem Sinus pilonidalis (auch Steißbeinfistel genannt) bilden sich fuchsbauartige Gänge (Fisteln) mit Abszessen (Steißbeinabszess) in der Haut über dem Steißbein. Ursache sind meistens nach innen eingewachsene Haare. Langem Sitzen wird eine begünstigende Bedeutung beigemessen ("Truck driver disease"). Häufig findet man Steißbeinfisteln mit kleinen Öffnungen der Haut oberhalb der Poritze. Salben oder Antibiotika beseitigen die Ursache nicht.

 

Eine Heilung ist nur durch eine vollständige operative Entfernung des Fistelgangsystems gewährleistet. Bei einem Abszeß mit Schmerzen und Rötung besteht die Therapie in der Abszeßeröffnung, Ausräumung des Gewebes und offener Wundbehandlung, die langwierig über Wochen andauern kann. Operationsmethoden mit plastischer Deckung verschliessen die Wunde direkt, was die Behandlungszeit verkürzt, wenn die Wunde ohne Komplikationen verheilt. Ein weitere Alternative ist das "Pit picking" mit Ausschneiden der Fistelöffnungen, Ausräumen des Abszesses und regelmäßigem Spülen der Wunde.

zurück zur Proktologie Köln

Zur Webseite der MediaPark Klinik Köln

Wir legen großen Wert auf ein gutes Ergebnis unserer Operationen in dieser intimen Region und stellen Ihre Lebensqualität wiederher.