Proktologie

Proktologie ist eine chirurgische Disziplin, die sich auf die konservative und operative Behandlung von Erkrankungen des Enddarms (Rektum), des Anus (After) und der Region um den Anus herum (perianal) spezialisiert hat. 

Ein Proktologe ist ein Chirurg, der die Zusatzausbildung in der Proktologie erworben hat. Ein proktologischer Chirurg gilt als Experte nicht nur in der konservativen, sondern insbesondere in der operativen Behandlung von Erkrankungen des Enddarms und des Anus.

Patienten, die an folgenden Erkrankungen des Afters und des Enddarms leiden, sollten einen Proktologen konsultieren:

  • Schmerzen im Analbereich
  • Innere Hämorrhoiden
  • Äußere Hämorrhoiden
  • Analfissur
  • Analfisteln
  • Anale Hautfalten (Marisken)
  • Analabszess
  • Anale Warzen (Condylomata)
  • Steißbeinabszess (Sinus pilonidalis)
  • Polypen des Enddarms
  • Analer Juckreiz (Pruritus ani)
  • Blutungen aus dem Anus/Rektum
  • Bösartige Erkrankungen des Anus des Enddarms (Anal- und Rektumkarzinom)

Ein Proktologe bietet eine breite Palette von chirurgischen und nicht-chirurgischen Verfahren an:

  • Operative Behandlung von äußeren und inneren Hämorrhoiden
  • Operationen bei Analfissuren
  • Operative Fistelbehandlungen
  • Entfernung von Marisken
  • Eröffnung von Abszessen
  • Entfernung von perianalen und intraanalen Condylomata (Warzen)
  • Operative Behandlung von Steißbeinabszessen
  • Entfernung von Rektum- und Analpolypen

Folgende nicht-chirurgische Verfahren werden von uns durchgeführt:

  • Sklerotherapie und Gummibandligatur bei Hämorrhoiden
  • Endoskopische Verfahren:
    - Proktoskopie
    - Rektoskopie

Eine weiterführende Diagnostik bei Blutungen mittels Coloskopie erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den internistischen Kollegen in der MediaPark Klinik. Notwendige radiologische Untersuchungen wie ein CT oder MRT erfolgen in der radiologischen Praxis im Hause.

zurück zur Proktologie Köln

Zur Webseite der MediaPark Klinik Köln